Rezept für den perfekten Kaiserschmarrn

mupshimallow Rezept für den perfekten Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn ist ein Gericht, welches ich wirklich lange nicht auf dem Schirm hatte. Vielleicht weil Berlin nicht gerade die Region dafür ist und man hier eher Pfannkuchen oder Waffeln zubereitet. Unser Winterurlaub im Allgäu hat dies allerdings geändert. 

Kaiserschmarrn steht im Allgäu wirklich überall auf der Speisekarte und wir haben es uns in diesem Urlaub zur Pflicht gemacht, ihn wirklich überall zu probieren. Von einfach nur Schmarrn (was so viel heißt wie, hat gar nicht geschmeckt) über Königsschmarrn (ging so) bis tatsächlich hin zum Weltklasse Kaiserschmarrn war alles dabei.

Mein persönliches Kaiserschmarrn Rezept

Wieder zuhause in Berlin musste ich unbedingt probieren diese leckere Süßspeise nach zu kochen. Die vielen Rezepte die ich gefunden habe, habe ich noch etwas angepasst um meinen persönlichen, perfekten Kaiserschmarrn zu machen. Außen goldbraun und leicht knusprig. Innen sehr fluffig und warm.

Wer möchte kann mein persönliches Rezept jetzt einmal nachkochen, oder erkennt ihr einen Unterschied zwischen dem Weltklasse Kaiserschmarrn aus unserem Winterurlaub im Allgäu und meiner Version von zuhause?

Zutaten für 4 kleine oder 2 große Portionen Kaiserschmarrn:

3 Eier Größe M oder L
3 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 EL Butter
150 g Mehl
150 ml Milch
100 g Puderzucker
Apfelmus oder Apfelkompott

 

Zubereitung des Kaiserschmarrn:

  1. Zuerst das Eigelb vom Eiweiß trennen. Die 3 Eigelb ein eine mittelgroße Schüssel geben, das Eiweiß in ein hohes Gefäß.
  2. Zum Eigelb 3 EL Zucker hinzugeben und mit einem Schneebesen cremig schlagen.
  3. Nun abwechselnd das Mehl und die Milch hinzugeben und mit dem Schneebesen oder einem Handrührgerät zu einer weichen Teigmasse ohne Mehlklümpchen verrühren.
  4. Mit einem Handrührgerät das Eiweiß im hohen Gefäß auf maximaler Stufe solange schlagen, bis es steif ist.
  5. Das Eiweiß vorsichtig per Hand unter die Teigmasse heben, dadurch wird der Kaiserschmarrn am Ende so schön fluffig.
  6. In einer beschichtete Pfanne 1 ½ EL Butter erhitzen bis sie schaumig ist.
  7. Die komplette Teigmasse in die Pfanne geben, gleichmäßig verteilen und mit einem Deckel zudecken.
  8. Nach ca. 4-5 Min. den Teigfladen von oben mit ein wenig Zucker bestreuen und im Anschluss vorsichtig vierteln. Danach die einzelnen Stücke vorsichtig umdrehen.
  9. Ggf. ein bisschen neue Butter zwischen die Teigstücke geben und wieder kurz mit dem Deckel abdecken.
  10. Nach 2-3 Minuten in der Pfanne die Teigstücke mit Hilfe von einem Esslöffel und einer Gabel in kleine Stücke reißen.
  11. Die restliche Butter zwischen die kleinen Teigstückchen geben und den Vanillezucker darüber streuen.
  12. Teigstücke und Zucker in der Butter schwenken, bis der Zucker leicht karamellisiert ist.
  13. Den fertigen Kaiserschmarrn auf Teller portionieren und mit Puderzucker bestäuben.
  14. Zum Schluss noch am Rand der Teller je 2-3 EL Apfelmus oder Apfelkompott anrichten und warm servieren.

Guten Appetit ihr Lieben!

xoxo
mupshimallow


Winterurlaub im Allgäu:
Teil 1 – Ein Häuschen am See und Schloss Neuschwanstein
Teil 2 – Tipps für Ausflüge, Shopping und Kulinarisches
Rezept für den perfekten Kaiserschmarrn

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.