Ausprobiert: Pulverpeelings von Dermalogica und Sephora

mupshimallow Blog Ausprobiert Pulverpeelings Sephora Metamorphosis exfoliation powder, Dermalogica daily microfoliant

Ich habe mal wieder ein wenig in meinen Schubladen gekramt und möchte euch heute eine etwas andere Art von Peelings vorstellen, so genannte Pulverpeelings. Habt ihr schon einmal davon gehört? Es schein diese schon etwas länger auf dem Markt zu geben und sind auch unter diverse andere Bezeichnungen wie Exfoliate Powder oder Peeling Puder zu finden. Gemeinsam haben sie aber, dass es sich um mechanische Peelings, vorrangig für das Gesicht und das Dekolleté handelt.

Zwei Pulverpeelings im Vergleich

Anders als bei herkömmlichen Gesichtspeelings ist die Peelingmasse nicht feucht in Form von Cremes, Gels oder Masken, sondern wie der Name schon sagt in Puderform. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe bestätigt dies, denn erster Bestandteil ist jeweils Mikrokristalline Cellulose.

Das Metamorphosis exfoliation powder von Sephora habe ich schon eine Weile zuhause im Gebrauch, auch wenn ich mechanische Peelings im Gesicht nicht mehr als einmal die Woche nutze. Aber wie ihr ja wisst, mag ich die Produkte der Eigenmarke von Sephora sehr sehr gerne. Außerdem habe ich im Moment das Gefühl, dass der häufige Wechsel zwischen der kalten Luft draußen und der warmen, trockenen Heizungsluft drinnen meiner Haut nicht besonders gut gefällt. Das zweite Produkt ist anscheinend einer der Bestseller von Dermalogica, das Daily Microfoliant Puder.

Das Daily Microfoliant Pulverpeeling von Dermalogica

Ich selbst habe die kleine Reisegröße mit einem Produktgewicht von 13g, welche in meinem Beauty Adventskalender von Lookfantastic (Partnerlink) enthalten war. Normal im Handel kostet dieses Produkt zwischen 11,00 – 14,00€, wobei die kleine Größe schwer erhältlich zu sein scheint. Die Standardgröße mit 75g schlägt dann gleich mit 68,99€ zu buche.

mupshimallow Blog Ausprobiert Pulverpeelings Dermalogica daily microfoliant

Die Anwendung

Man gibt sich ca. einen halben Teelöffel des Pulvers in die Hand und fügt etwas Wasser hinzu. Ein bisschen mit dem Finger in der Handinnenfläche vermischen bis eine sämige Paste entsteht und diese dann in kreisenden Bewegungen auf das Gesicht und Dekolleté auftragen. Die Partikel merkt man kaum auf der Haut, da sie wirklich sehr sehr fein sind. Trotzdem sollte man wie bei allen mechanische Peelings nicht zu fest reiben, um die Haut nicht zu verletzen. Ich massieren das Peeling immer für ca. 1 Minute ein und nehme es dann mit einem feuchten Microfasertuch ab.

Die Haut ist danach samtig weich und sauber. Ein bisschen gestört hat mich allerdings, dass die Haut zwar glatt und gereinigt war, sich aber leicht quitschig angefühlt hat. Bei einr längere Anwendung (ca. 4 Wochen) konnte ich zudem auch noch kein verbessertes Hautbild feststellen und nur zur Reinigung wäre mir das Produkt im Nachkauf dann einfach zu teuer das.

mupshimallow Blog Ausprobiert Pulverpeelings Dermalogica daily microfoliant

Zusammenfassung

Produktmenge: 13g / 75g
Preis: 11-14€ / 68,99€ z.B. bei Douglas.de (Partnerlink)
Anwendung: einfach, empfohlen täglich
Partikel: sehr fein
Geruch: leicht zitronig
Trocknet die Haut aus: nein
Sonstiges: enthält Salizylsäure
Negativ: Öffnung für das Pulver etwas zu groß, leichtes Quitschgefühl auf der Haut

Das Metamorphosis exfoliation powder von Sephora

Dieses Pulverpeeling wurde zeitweise bei Sephora aus dem Sortiment genommen, ist nun aber zumindest in den USA wieder erhältlich. Wie bei allen Sephora Produkten kann man es nur online bestellen oder aber sich aus dem Urlaub mitbringen. Stores gibt es ja nahezu in jeder größeren europäischen Stadt.

mupshimallow Blog Ausprobiert Pulverpeelings Sephora Metamorphosis exfoliation powder

Anwendung

Ähnlich wie bei dem Puder von Dermalogica gibt man sich eine kleine Menge in die Handinnenflächen und vermischt sie mit Wasser zu einer Paste. Die Öffnung ähnelt hier einem Zuckerstreuer, was die Dosierung viel einfacher macht. Laut der Anwendungshinweise auf der Verpackung, kann man alternativ zum Wasser auch seinen täglichen Gesichtsreiniger nehmen.

Ich mische das Pulver ganz gerne mit meinem Reinigungsöl von Balea an und massiere es dann auch ca. 1 Minute ins Gesicht. Augenpartien natürlich großzügig aussparen. Mit warmen Wasser abwaschen, fertig. Im Gegensatz zum Dermalogica Pulverpeeling bekommt man bei Sephora 40g Produkt zum Preis von ca. 22,50€. Leider sind die Peeling-Partikelchen nicht ganz so fein. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung allerdings einen Tick weicher an. Einen Langzeiteffekt, neben der Reinigung konnte ich jedoch auch hier nicht feststellen.

mupshimallow Blog Ausprobiert Pulverpeelings Sephora Metamorphosis exfoliation powder

Zusammenfassung

Produktmenge: 40g
Preis: ca. 22,50€ ($24)
Anwendung: einfach, empfohlen wöchentlich
Partikel: fein
Geruch: neutral
Trocknet die Haut aus: nein
Sonstiges: enthält Salizylsäure
Negativ: In Deutschland nur über den Sephora Online Shop erhältlich oder im Ausland

Pulverpeelings Dermalogica vs. Sephora

Bei dem Pulverpeeling von Dermalogica hat mir die sanftere Beschaffenheit des Puders besser gefallen, da man die Partikelchen wirklich kaum spürt. Der Puder von Sephora ist zwar immer noch fein, aber eben dann doch etwas gröber. Im Vergleich merkt man dies schon auf der Haut beim Einmassieren.

Vom Gefühl nach der Anwendung hat mich das Pulverpeeling von Sephora tatsächlich mehr überzeugt. Die Haut war viel weicher. Und der Preis ist bei dem Produkt von Sephora ist zwar nicht wirklich günstig, aber man bekommt erheblich mehr Produkt dafür.

Ein bisschen wundert mich die Empfehlung, dass man das Sephora-Peeling einmal wöchentlich anwenden soll. Trotz ähnlicher Inhaltsstoffe, soll bei Dermalogica eine tägliche Anwendung möglich sein. Ich aber bleibe sowieso dabei, mein Gesicht nur max. einmal in der Woche zu peelen.

mupshimallow Blog Ausprobiert Pulverpeelings Sephora Metamorphosis exfoliation powder, Dermalogica daily microfoliant, Anwenung, Vergleich
Links: Das Dermalogica daily microfoliant Pulverpeeling in der Anwendung // Rechts: Das Metamorphosis exfoliation powder von Sephora in der Anwendung // Beide sind mit ein paar Tropfen Wasser angemischt.

Müsste ich mich entscheiden…

für eins der beiden Pulverpeeling, wäre das Metamorphosis exfoliation powder von Sephora meine erste Wahl. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich hier einen Tick besser und wer weiß, vielleicht ist ja an dem Gerücht was dran, dass Sephora bald auch nach Deutschland zurückkehrt. Ein Traum für mich und ein Albtraum für meinen Geldbeutel würde wahr werden.

mupshimallow Blog Ausprobiert Pulverpeelings Sephora Metamorphosis exfoliation powder, Dermalogica daily microfoliant

Was haltet ihr von Pulverpeelings ? Oder bevorzugt ihr lieber rein chemische Peelings für die Haut?

xoxo
mupshimallow

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.