My Little Box Januar 2017 – Fresh Start & Goodbye

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start Timless Planner Jahresplaner Snood Schlauchschal Loop-Schal NARS Blush Rouge Orgasm Stoff Beutel benefit the poreprofessional primer My Little Beauty Körpercreme

Der erste Monat im Jahr ist knapp vorbei und natürlich gab es auch dort wieder eine Boxen-Überraschung für mich. Die My Little Box Januar stand unter dem Motto “Fresh Start”. Genau vor einem Jahr habe ich meine allererste My Little Box bekommen. Damals ganz neu auf dem deutschen Markt, fand ich vor allem das Konzept total interessant. Anders als bei reinen Beautyboxen gibt es hier jeden Monat eine Überraschungsbox mit einem Mix aus Lifestyle & Home Accessoires und Beauty-Produkten. Diese sind zum einen jeweils von der Eigenmarke My Little Beauty, aber auch anderen Marke zum ausprobieren und neu entdecken sind enthalten.

Aufhören, wenn’s am Schönsten ist

Ich habe mich schon vor einer Weile ganz kritisch mit der Frage beschäftigt, ob mich die Box immer noch so überzeugt, wie ganz am Anfang. Den Dezember wollte ich noch abwarten und wie es manchmal so ist, wurde es dann doch Januar. Das Konzept finde ich nach wie vor großartig. Aber genau dies war für am Ende dann doch der ausschlaggebende Punkt, schweren Herzens mein My Little Box Abo zu kündigen.

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start alle Produkte Timless Planner Jahresplaner Snood Schlauchschal Loop-Schal NARS Blush Rouge Orgasm Stoff Beutel benefit the poreprofessional primer My Little Beauty Körpercreme

Warum gehst du schon?

So toll, niedlich und liebevoll die Produkte aus dem Fashion, Lifestyle & Home Bereich immer waren, so richtig benutzt habe ich sie im Alltag oder zuhause dann doch nicht wirklich. Auch gab es unter den Beautyprodukten der Eigenmarke für meinen Geschmack zu oft Cremes, die ich größtenteils verschenkt habe, da ich zum einem keine Bodylotion benutze und zum anderen dann doch Cremes anderer Marken bevorzuge. Blieben also immer noch die 1-2 Produkte von Marken die es neu zu entdecken gab. Für mich an dieser Stelle dann aber doch zu wenig, um das Abo weiter aufrecht zu erhalten.

My Little Box Januar 2017: Meine Highlights

Am Ende bin ich übrigens ganz froh, noch die Januar Box abgewartet zu haben. Denn genau unter den 1-2 erwähnten Produkten waren zwei absolute Highlights. Erstes Highlight-Produkt war der the POREfessional Primer von Benefit. Dieser kam sogar in einer ganz vernünftigen Größe von 7,5 ml daher. Dennoch kannte ich den Primer schon aus einer anderen Box, dort war es allerdings die Probegröße so winzig, dass man ihn nicht wirklich testen konnte. Mit der etwas größeren Tube freue ich mich jetzt darauf das Produkt ein paar mal mehr ausprobieren zu können und zu schauen, wie sich meine verschiedenen Foundations damit verhalten.

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start benefit the poreprofessional primer

Ich liebe NARS

Das nächste Highlight über welches ich sehr gestaunt habe, war ein Blush von NARS in der Reisegröße mit 3,5g. Ich liebe NARS und hatte davon bisher noch nie ein Produkt in einer meiner Boxen. Das Blush in der Farbe Orgasm ist seit über 2 Jahren eins meiner absoluten Lieblingsprodukte im Bereich der dekorativen Kosmetik schlechthin. Sowieso ist an diesem Blush wohl bis heute noch keiner dran vorbei gekommen und hat es entweder selbst im Schrank oder ist im Netz früher oder später drüber gestolpert. Man könnte fast sagen, der Hype darum bricht nicht ab.

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start NARS Blush Rouge Orgasm

Die Schattenseite

Tja und hier der unerfreuliche Part. Da genau dieses Blush einer meiner Favoriten ist, habe ich die normale Größe natürlich zuhause. Und da es NARS nicht in Deutschland zu kaufen gibt, sogar noch ein nagelneues Backup im Schrank. Jetzt sitz ich also mit 3 mal der selben Farbe da und hätte mich an dieser Stelle tatsächlich über einen anderen Farbton noch mehr gefreut. Aber kann ja keiner was dafür. Ich glaube My Little Box hat mit dieser Produktauswahl ganz ganz vielen eine riesen Freude und Überraschung gemacht.

My Little Beauty

Beim Eigenmarkenprodukt war im Januar mal wieder eine Körpercreme dabei. Sie soll revitalisieren und riecht auch ganz lecker nach Zitrone und Ingwer. Aber wie schon gesagt, sind Bodylotions nix für mich und somit wird  sie in der Zu-Verschenken-Box für meine Mädels landen.

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start My Little Beauty Körpercreme Bodylotion

My Little Box Januar 2017: Fashion Accessoire

Hier gab es dieses Mal einen Loop-Schal, von My Little Box auch genannt “Snood”. Solche Schlauch-Schals bevorzuge ich tatsächlich gegenüber den anderen, wobei dieser sehr fein und dünn und somit eher für das Frühjahr aufgehoben wird. Farbig ist er recht neutral gehalten, in einem dunklem Blau mit weißen und rosa Tupfen.

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start Snood Schlauchschal Loop-Schal

Timeless Planner

Das letzte Produkt aus der My Little Box Januar 2017 “Fresh Start” Edition ist ein Jahresplaner. Leider kam die Box etwas zu spät, denn nun hatte ich mir schon aus lauter Verzweiflung einen eigenen Jahresplaner für 2017 gestaltet. Aber hier hat jemand mitgedacht. Denn wie der Name schon sagt, ist der Planer zeitlos. Sprich es sind keine festen Daten auf den Innenseiten vorgegeben, so dass man ihn auch noch im kommenden Jahr benutzen kann oder einfach mitten im Jahr beginnt. Die Daten trägt man dann einfach selber ein.

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start Timless Planner Jahresplaner

Die äußere Aufmachung finde ich sehr zeitlos und gelungen. In Dunkelblau und Rosa gehalten steht mit silberner Folienprägung “Timeless Planner – My Little Box” auf dem Cover. Die Innenseiten sind auch sehr abwechslungsreich gestaltet. Es gibt viel Platz für Notizen und ToDo Listen, aber auch persönliche Fragen wie z.B. “Welches besondere Talent hättest Du gerne?” oder “Welchen Rat würdest Du Dir als Kind geben?” sind darin zu finden. Diese Art von Inhalte erinnern mich übrigens sehr an mein F&A Tagebuch (Amazon Partnerlink), sprich man kann den Planer sicherlich auch ein Diary benutzen.

Mein Fazit und Goodbye

Die Januar Box war tatsächlich noch einmal ein toller Abschluss meines 1-jährigen Abos. Besonders auch, weil sie dieses Mal nicht in der gewohnten Box kam, sondern in einem großen Stoffbeutel mit einer sehr motivierenden Aufschrift.

mupshimallow My Little Box Januar 2017 Fresh Start Stoff Beutel

So heißt es für mich nun also “Auf Wiedersehen” und “Fresh Start” in einem. Denn irgendwie habe ich das Bedürfnis nun etwas Neues in der Boxenwelt zu entdecken. Eine bestimmte Box habe ich bis dato noch nicht ins Auge gefasst. Aber vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich, welche Abo-Box aus dem Bereich Beauty ich mir einmal näher ansehen sollte?

xoxo
mupshimallow

You may also like

3 comments

  1. Ich habe bereits vor 2 Jahren sämtliche Beautyboxen abbestellt und gebe keinerlei Tipps, wie man unnützen Kram anhäufen kann^^ manche Boxensysteme finde ich richtig schön, so auch diese oder die Fem-Box. Allerdings ist die Gefahr immer groß, dass mindestens 1 Produkt enthalten ist, was einem nicht gefällt oder was man aus welchen Gründen auch immer nicht benutzen möchte. Ich kann mich erinnern, dass bei mir immer Gesichtspflege rumlag, da sie seltenst mal auf meinen Hauttyp abgestimmt war. Oder blauer Lidschatten zu meinen grünen Augen und das, wo man doch bei Glossybox ein Beautyprofil hinterlegt hat und da auch die Augenfarbe angegeben wurde. Ich habe dann rigoros alles abbestellt, auch die PinkBox später. Ich würde mir keine Abo-Box mehr zulegen, auch, wenn ich Überraschungen grundsätzlich toll finde. Es freut mich, dass Du dann aber doch ziemlich tolle Highlights in den Boxen hattest. Über das Nars-Blush (ich kenne es nicht) hätte ich mich sicher auch dolle gefreut und ohne Porefessional kann ich gar nicht mehr leben^^ liebe Grüße

    1. Ja es stimmt schon, dass man immer irgend welche Produkte hat, die einem gar nicht taugen. So wie es mit mit den Body-Lotions geht. Momentan habe ich auch noch keine neue Box gefunden. Vielleicht schaue ich mal nach Übersee, so zum Beispiel die Box von Lookfantastic. Da sind dann auch mal andere marken drin, als bei den deutschen Box-Herstellern. Oder ich lass es mal eine Weile…
      Liebste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.