DIY: Den perfekten Jahresplaner selbst gestalten

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, Titelbild, fertiger Planer

Zum Wochenende gibt es heute mal wieder ein kleines DIY für euch. Worum es geht? Ich möchte euch heute zeigen, wie ich meinen perfekten Jahresplaner für 2017 selbst gestaltet habe. Gerade bei den Planungen der vergangenen Fashion Week ist mir wieder aufgefallen, wie sehr ich doch auf meinen Planer in der Handtasche vertraue und wie oft ich darin auch Notizen und Ideen für den Blog unterwegs aufschreibe. Die Suche nach einem neuen Planer für 2017 war aber gar nicht so einfach.

Auf der Suche nach dem perfekten Jahresplaner

Ich kann euch gar nicht sagen, wie lange und verzweifelt ich nach einem Planer für das neue Jahr gesucht habe. Nach stundenlangem Stöbern in diversen Online-Shops und Geschäften habe ich am Ende aufgegeben. Ich hatte eine genaue Vorstellung, wie mein perfekter Jahresplaner Innen und Aussen aussehn soll. Jedoch hat es bei keinem so richtig KLICK gemacht, denn irgendetwas hat mich immer gestört oder es hat etwas gefehlt.

Meine Vorstellung vom perfekten Jahresplaner

Zunächst einmal war mir eine bestimmte Aufmachung im Innern ganz wichtig. Jede Kalenderwoche sollte übersichtlich auf einer Seite sein, mit genügend Platz für Einträge am jeweiligen Tag. Am besten auch mit der entsprechenden Kalenderwoche in Zahlen. Wer beruflich viel mit Timings etc. zu tun hat, wird vielleicht auch diesen Spleen haben, in Kalenderwochen zu leben. Dann sollte der Samstag und Sonntag gleichberechtigt viel Platz, wie alle anderen Wochentage haben. Denn, hallo? Gerade am Wochenende habe ich meistens viel vor. Da reicht mir nicht so ein 3×3 cm Schnipselchen! Eine Monatsübersicht für einen guten Überblick ist auch ein großes Muss und natürlich ganz viel Platz für Notizen und Ideen!

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, der Planer, MUJI, Wochenübersicht, Kalenderübersichtt

Auch auf das Äußere kommt es an

Natürlich ist mir auch das Material, das Format und die äußere Aufmachung wichtig. Das Format A5 ist mir schon fast zu groß, denn ich schleppe meinen Planer tatsächlich immer in der Handtasche mit. A6 ist wiederum viel zu klein für Einträge und Notizen. Etwas dazwischen wäre perfekt. Dann mag ich keine Ringbindungen und keine Hardcover. Eine kleine Tasche um z.B. Visitenkärtchen aufzubewahren und ein Gummiband zum zusammenhalten wäre auch toll. Neben der äußeren Beschaffenheit soll er natürlich auch hübsch anzusehen sein. Das letzte Jahr hatte für mich viele Aufs und Abs, deswegen wollte ich einen tollen Spruch vorne drauf, der mich jeden Tag aufs neue motiviert.

Meine Vorstellungen vs. Realität

Ihr merkt vielleicht, warum ich meine Suche nach dem perfekten Jahresplaner aufgegeben habe 😉 Denn entweder war er innen perfekt oder aussen. Eine passende Kombination, wie in meiner Vorstellung konnte ich jedoch nirgends finden, selbst nicht in Übersee oder im hochpreisigen Segment. Apropos, extrem viel Geld wollte ich auch nicht ausgeben.

Da ich also nicht fündig wurde, habe ich den Entschluss gefasst, mir meinen Planer für 2017 einfach selbst zu basteln. Den Blanko Planer, der mir von der Innenaufteilung am besten zugesagt hat, gab es recht günstig bei MUJI (11,95€, Stand 27.01.2017). Ich habe ihn sogar noch preisreduziert bekommen. Das Format B6 ist genau richtig und er steckt sogar noch einer PVC Hülle, die zusätzlich kleine Taschen hat. Für die Cover-Gestaltung hatte ich zuhause noch Klebefolie in Marmor-Optik und passend dazu sollte vorne drauf mein Spruch in glitzernden Gold-Buchstaben. Hier hatte ich noch eine goldene Geschenk-Tüte von Weihnachten übrigen, die ich einfach Zweckentfremdet habe.

Die Materialliste

Bevor ich nun zur Step-By-Step Anleitung komme, hier eine kleine Materialliste:

  • Euer Wunschplaner
  • Klebefolie in eurer Wunschfarbe z.B. aus dem Baumarkt
  • Farbiges Papier oder Pappe für den Spruch
  • Einen scharfen Cutter oder besser ein Cutter Skalpell (Amazon Partnerlink)
  • Eine normale Schere und eine feine Bastel- oder Nagelschere
  • Eine Schneideunterlage / Schneidematte (Amazon Partnerlink)
  • Einen Bleistift
  • Euren Spruch in Schwarz 2x (!) ausgedruckt auf Papier
  • Bastelkleber, Klebestift oder Kleberoller

Step-by-Step Anleitung für den perfekten Jahresplaner

Step#1

Schneidet euch entsprechend der Größe eures Blanko-Planers 1 oder 2 Stücke Klebefolie zurecht und klebt diese auf. Da ich bei meinem Planer den Grauen Bund erhalten wollte, habe ich Vorder- und Rückseite einzeln beklebt. Ihr könnt dies natürlich auch in einem Stück machen. Ich finde es allerdings immer schwer den Buchrücken richtig hin zu bekommen und nach vielem auf-und zumachen, sieht der Planer irgendwann komisch aus oder die Folie löst sich ganz an der Stelle.

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, Material, Arbeitsmaterialien

Step#2

Schneidet jetzt euren Spruch sorgfältig aus dem Papier heraus. Hier müsst ihr sehr genau arbeiten, da euch das Negativ später als Schablone dient. Ich habe es anfänglich mit der Nagelschere versucht, konnte aber am Ende mit meinem Cutter Skalpell präziser schneiden. Übrigens, Buchstaben mit geschlossenen Punzen schneidet ihr trotzdem einfach aus. Ein o, b oder a hat z.B. eine geschlossene Punze, dies ist die vollständig geschlossene Innenfläche eines Buchstabens. Beim Übertragen durch die Schablone, werden die Innenflächen später per Hand eingezeichnet.

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, Spruch ausschneiden

Step#3

Habt ihr eure Schablone fertig ausgeschnitten, dreht ihr sie herum, so dass ihr nun den Spruch spiegelverkehrt auf euer Wunschpapier übertragen könnt. Ist das Papier wie bei mir nur von einer Seite farbig, zeichnet ihr den Spruch auf die nicht farbige Seite.

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, Schablone für den Spruch

Step#4

Sind alle Aussenlinien übertragen, schaut auf den zweiten Ausdruck eures Spruchs und übertragt die fehlenden Buchstaben Innenflächen.

Step#5

Jetzt schneidet ihr Wort für Wort aus dem farbigen Papier aus. Damit ich es einfacher habe, habe ich vorher den Spruch auch in einzelne Wörter zerschnitten, so dass ich jeweils nur kleine Kartonstücke zu bearbeiten hatte. Auch hier solltet ihr euch Zeit lassen und sehr genau arbeiten. Für mich war dies der schwierigste Arbeitsschritt.

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, Vorlage Wörter, Schneidematte

Step#6

Habt ihr alle Worte ausgeschnitten, legt euch den noch intakten Ausdruck daneben und ordnet die Worte auf eurem Cover möglichst so an, wie auf der Vorlage. Natürlich könnt ihr hier aber auch eine eigene Anordnung wählen.

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, ausgeschnittene Wörter vergleichen

Step#7

Jetzt klebt ihr euren Spruch nur noch auf das Cover. Zum Aufkleben habe ich einen Kleberoller benutzt, da er nicht schmiert und super hält. Fertig!

mupshimallow DIY den perfekten Jahresplaner gestalten, Ergebnis, fertiger Planer

Mein Traum vom perfekten Jahresplaner

Da war er nun endlich, mein perfekter Jahresplaner in Mamor und Gold. Die nächsten Minuten habe ich auch gleich damit verbracht, die wichtigsten Termine, Geburtstage und Veranstaltungen in 2017 ein zu tragen.

Gibt es bei euch auch Dinge, von denen ihr eine bestimmte Vorstellung habe, diese aber so nirgends finden könnt?

xoxo
mupshimallow

You may also like

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.