Fashion Week Berlin Tag#2 – Meine erste Show, HashMAG & Beauty-Treatments

Fashion Week Berlin Januar 2017 Titelbild, mein zweiter Tag

Mein erster Tag auf der Fashion Week Berlin war ein toller Auftakt und noch relativ entspannt. Heute möchte ich euch auf meine aller erste Fashion Show in der Hauptlocation der Fashion Week, dem Kaufhaus Jandorf mitnehmen. Außerdem ging es am Tag 2 noch auf ein paar Side-Events.

Fashion Week Berlin Tag#2

Die neue Location

In den vergangenen Jahren fanden die Shows der Designern immer im Mercedes Benz Fashion Week Zelt statt. In diesem Jahr jedoch, verabschiedete sich der Veranstalter von dem Zelt und zog in ein altes Kaufhaus ein. Zentral gelegen in Berlin-Mitte, befindet sich das Kaufhaus Jandorf, welches bereits 1904 errichtet wurde und bis zu seinem Leerstand ab 1990 ein geschichtsträchtiger Ort für Mode war. Teile des Gebäudes sind heute zwar wieder saniert, aber eine feste Bespielung hat das Kaufhaus immer noch nicht. So wird es nur nur gelegentlich für Ausstellungen und Kunstprojekte genutzt oder aber als temporäre „Eventlocation“, wie vor ein paar Tagen für die Fashion Week Berlin.

mupshimallow, Fashion Week Berlin Januar 2017 Titelbild, mein zweiter Tag, Kaufhaus Jansorf, Leonie Mergen, Fashion Show

Leonie Mergen – meine erste Fashion Show

Als Berlinerin war es natürlich sehr spannend für mich, in solch einer Location meine erste Fashion Show erleben zu dürfen. Die Show sollte um 12:00 Uhr losgehen, die Türen öffneten sich jedoch schon eine Stunde vorher. Im großzügig angelegten Foyer erhielten wir unsere Seating-Cards und konnten damit den Lounge-Bereich betreten. Gut dass wir eine Stunde früher da waren, denn so konnten wir in Ruhe das rege treiben beobachten, noch etwas trinken und Fotos machen. Kurz vor 12:00 Uhr begann der Einlass für die Show. Fix hatten wir auch gute Plätze gefunden und durch einige No-Shows mit festen Sitzplätzen in Reihe zwei, konnten wir auf diese aufrücken. Denn Lücken in den ersten Reihen gehen wohl gar nicht, wurde mir im Nachgang von meinen Mädels erklärt.

mupshimallow, Fashion Week Berlin Januar 2017 Titelbild, mein zweiter Tag, Kaufhaus Jansorf, Leonie Mergen, Fashion Show

Ein Augenzwinkern

Und dann war auch schon alles vorbei. Um 12:15 gab es den finalen Applaus und der Saal leerte sich wieder. Die Show an sich hat mir gut gefallen, die Mode habe ich allerdings erst zuhause so richtig verstanden. Etwas schade fand ich, dass die Designerin sich nur wenige Sekunden am Eingang des Laufstegs gezeigt hat und wir sie somit nicht sehen konnten. Aber auch das ist wohl jedermanns eigene Sache. Etwas überrumpelt und ohne die Eindrücke so schnell verarbeiten zu können, ging es für uns dann auch schon weiter.

HashMAG Blogger Lounge und Beauty-Treatments

Nächster Stop war die HashMAG Blogger Lounge in der Berliner Freiheit am Potsdamer Platz. Das Motto “Ice Ice Baby” passte übrigens hervorragend zu den eisigen Temperaturen draußen. Umso glücklicher war ich, wie liebevoll auf der Veranstaltung für unser leibliches Wohl gesorgt wurde. Bei leckerer Pizza, frischen Salaten, warmen Suppen und allerhand Heißgetränken war ich fix wieder aufgewärmt.

Es gab viel zu entdecken

Frisch gestärkt war mein erster Stop bei Orsay. Hier am Stand wurde die neue Frühjahrskollektion vorgestellt und ich habe mich promt in eine tolle Jacke und ein paar Oberteile verliebt. Da es bis zum Frühjahr aber noch einen Moment hin ist, konnte man sich vor Ort eine kuschelig, warme Beanie-Mütze mit glitzernden Accessoires verzieren. Wer Lust hatte konnte sich gegenüber bei Balea tolle Frisuren zaubern lassen oder am Stand von Ebelin einen Pinsel mit seinen Namen gravieren. Ein bisschen ärgern tue ich mich, dass ich am Ende dann keine Zeit mehr hatte mir noch in Ruhe die Kollektion von C&A genauer an zu schauen. Denn wie auch am Tag zuvor war die Zeit schon wieder wie im Flug vergangen und ich hatte am späten Nachmittag noch einen Termin für ein Beauty-Treatment. Ein großes Dankeschön aber an dieser Stelle an das Bloggermagazin HashMAG für die Einladung und die tollen Stunden! Beim nächsten Mal wird für die HashMAG Blogger Lounge auf jeden Fall noch mehr Zeit eingeplant.

mupshimallow, Fashion Week Berlin Januar 2017 Titelbild, mein zweiter Tag, hashMag Blogger Lounge, ebelin, C&A, dm, Orsey

Eine frische Maniküre in all dem Trubel

Zum Glück musste ich dieses Mal nicht wieder durch die ganze Stadt fahren. Mein Termin war genau gegenüber im Marriott Hotel. Hier hatte die VIP Beauty & Fashion Lounge von Reichert+ für zwei Tage ihr Zuhause. In verschiedenen Räumen präsentierten sich unterschiedliche Marken. Hauptanlaufstelle war die Treatment Area, in der man eine Wimpernverlängerung, Hair-Styling, Make-up oder eine Maniküre machen lassen konnte. Ich hatte mich im Vorfeld für eine Maniküre bei Miss Sophies angemeldet, auf die ich mich sehr gefreut habe. Die tollen Nagelfolien in Mamor-Optik zieren nun schon seit Tagen meine Nägel und zwei Designs durfte ich mir noch für zuhause mitnehmen. Danke liebe Caro, für die Einladung und den netten Kontakt im Vorfeld.

mupshimallow, Fashion Week Berlin Januar 2017 Titelbild, mein zweiter Tag, Reichert+, VIP Beauty und Fashion Lounge, maniküre, Miss Sophies

Ein erfolgreicher zweiter Tag

Mein zweiter Tag auf der Fashion Week war ebenso spannend wie der erste und dennoch ganz anders. Meine erste Show lag hinter mir und in entspannter Atmosphäre bei den Blogger Events, konnte ich die Gespräche vom Vortag mit neuen Bekanntschaften fortführen. Nicht nur der nette Austausch unter uns Bloggern sondern auch das Entdecken neuer Marken war einer der Hauptgründe, warum ich so gerne einmal auf der Fashion Week dabei sein wollte.

Erfolgreich Netzwerken

Auch wenn mein Blog noch am wachsen ist, bin ich sehr daran interessiert immer mehr dazu zu lernen. Am besten funktioniert das natürlich in Gesprächen mit Gleichgesinnten oder aber auch im direkten Kontakt mit einer Marke. Welche persönlichen Tipp zum Netzwerken ich für euch habe und wie man sich einfach aber effektiv auf spontane Gespräche mit potentiellen Kooperationspartnern vorbereitet, verrate ich euch bald in meinem nächsten und letzten Teil zur Fashion Week Berlin.

xoxo
mupshimallow

 

Mein Fashion Week Berlin Diary:
Fashion Week Berlin Tag#1 – Vorbereitungen und Einladungen
Fashion Week Berlin Tag#2 – Meine erste Show, HashMAG & Beauty-Treatments
Fashion Week Berlin Tag#3 – folgt

You may also like

4 comments

    1. Ja es waren wirklich tolle drei Tage auch wenn die Erholungsphase danach etwa genau so lange gedauert hat und es recht schwer ist nach so vielen Eindrücken wieder am Schreibtisch gefesselt zu sein. Ich bin sehr gespannt was jetzt noch so im Nachgang alles passiert und ob sich über die drei Beiträge hinaus noch spannende Inhalte für mich und meine Leser daraus ergeben. Der letzte Teil der Serie folgt dann auch recht zeitnah. Liebe Grüße vom dicken B. an der Spree ins kleine B. (hab keinen Fluss gefunden^^)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.