Fashion Week Berlin Tag#1 – Vorbereitungen und Einladungen

Fashion Week Berlin Januar 2017 Titelbild, mein erster Tag

Heute geht mein letzter Tag der Fashion Week Berlin zuende. Drei spannende, inspirierende aber auch anstrengende Tage von denen ich euch gerne erzählen möchte. Diese Fashion Week war für mich die allererste, die ich gezielt besucht habe. Ein wenig freie Zeit, große Neugier und die Möglichkeit mit ein paar Lieblingsmenschen durch die Stadt zu ziehen, waren Grund genug, schon lange im letzten Jahr die Fashion Week fest ein zu planen.

Natürlich möchte ich euch nicht nur von meinen Erlebnissen in den drei Tagen erzählen, sondern am Ende dieses Beitrags auch ein paar Tipps zum Besuch der Fashion Week geben. Zum Beispiel wie man eine günstige Unterkunft findet und als (noch) relativ kleiner Blogger die Hürde der Akkreditierung meistert.

Mein erster Tag auf der Fashion Week Berlin

Am Dienstag wollte ich mich schon gleich sehr früh auf einer Messe ins Getümmel stürzen. Jedoch steckte in Teil unserer Fashion Week Gruppe im Winterwetter noch auf der Autobahn fest. Aber als Blogger ist man ja kreativ und es wurde schnell umgeplant. Dank der lieben Katrin hatte ich spontan noch die Möglichkeit das Blogger-Event von Nastrovje Potsdam zu besuchen. Im LEGO Apartment Store des Hotel Linnen wurden exklusiv die VIVE MARIA, Pussy Deluxe und Nastrovje Potsdam Kollektionen vorgestellt. Da ich ohne Frühstück aus dem Haus bin, eine gute Gelegenheit in einer tollen Atmosphäre meinen ersten Kaffee des Tages zu genießen und durch die Kollektionen zu stöbern. Für Fragen war die VIVE MARIA Designerin Simone Franze persönlich vor Ort. Ein großartiger Auftakt!

Im Anschluss ging es wieder zurück durch die Stadt in Richtung Messe Berlin. Dort schlägt jährlich die PANORAMA ihre Zelte auf. Frisch gestärkt und noch fit zu Fuß erkundete ich die insgesamt 10 Messehallen. Besonders gefreut habe ich mich über die etwas kleineren Brands, die jeweils in den Hallen in der Mitte ihre Stände hatten. So konnte ich einige neue Marken aus dem Bereich Lifestyle und Beauty entdecken und sogar ein paar sehr interessante Gespräche führen. An den Ständen war man mir als Bloggerin gegenüber wirklich sehr nett und offen eingestellt, obwohl ich im Vorfeld auch gegenteilige Stimmen gehört habe.

mupshimallow, Fashion Week Berlin Tag 1, Panorama Messe, Messeimpressionen, Messeeindrücke, Discovering Maleika by Marccain, Oui, Dixie, Kalinka
Für eine größere Ansicht bitte klicken. v.o.l.n.u.r.: Discovering Maleika by Marccain, n/A, Oui, Dixie, Kalinka

Gegen Abend ging es dann wieder zurück in die City. Melli und Mr. Marble von rosegoldandmarble.de hatten mittlerweile im Hotel eingecheckt und wir wollten zumindest noch den Abend gemütlich miteinander ausklingen lassen. Ein paar andere Bloggerinnen und Blogger hatten im Prince Restaurant eine kleine Runde organisiert, zu der wir spontan noch dazu gestoßen sind. In dem stylische Lokal in Berlin Mitte gibt es asiatische Tapas und leckere Cocktails. Zu Abend gegessenhatten wir auf dem Weg schon, aber ein Drink musste noch sein. Das schöne an solchen Treffen ist, dass man viele andere Blogger auch einmal persönlich kennen lernt, die man bis dato vielleicht nur über die Blogs oder Social Media kennt. Gut unterhalten, mit Vorfreude auf den nächsten Tag und eigentlich viel zu spät hieß es dann ab nach Hause, während sich alle anderen auch auf den Weg in Ihre Unterkunft oder Hotel gemacht haben.

Eine Unterkunft in Berlin und wie funktioniert das mit den Einladungen?

Hotels zur Fashion Week sind teuer – müssen sie aber nicht!

Zunächst einmal habe ich als Berlinerin das Glück, dass für mich beim Besuch der Fashion Week kaum Kosten anfallen. Entscheidet man sich nämlich spontan, wird die Suche nach einer Unterkunft meist zum Hexenwerk oder einfach sehr teuer. TIPP: Die genauen Termine der Fashion Week stehen immer schon recht zeitig fest, sodass ihr euch mit dem entsprechenden Vorlauf recht günstig ein Hotelzimmer reservieren könnt. Ich nutze für meine Reisen am liebsten Booking.com. Denn man kann dort fast immer auch wenige Tage vor Anreise noch stornieren. Warum also nicht jetzt schon ein Zimmer für die Fashion Week im Juli (4.- 7. Juli 2017/ Messezeitraum: 4.- 6. Juli 2017) reservieren? Es gibt immer gute Angebote und mit etwas Geduld finden sich zum Beispiel ein Standard Doppelzimmer, in guter Citylage für 30€ die Nacht pro Person. Oder aber natürlich ihr habt Freunde und Verwandte in Berlin, die sich zudem auch über einen Besuch von euch freuen.

Wie werde ich eingeladen, wenn mich (noch) keiner kennt?

Jeder fängt einmal klein an. Meinen Blog gibt es jetzt seit einem Jahr und natürlich bin ich nicht davon ausgegangen, dass ich bei einem Veranstalter oder gar Designer auf dem Einladungsverteiler stehe. TIPP: Seid proaktiv und versucht es einfach. Das Programm inklusive der Messen während der Fashion Week wird über diverse Kanäle öffentlich kommuniziert. Und mit ein bisschen Recherche und offenen Augen z.B. auf Facebook & Co finden sich auch spannende Side-Events für Blogger. Bei einigen dieser Events stehen manchmal direkt die Anmeldungslinks auf den Seiten bei anderen wie zum Beispiel den Shows in der Haupt-Location, läuft dies über PR-Agenturen oder die Designer direkt. Ich habe hier im Vorfeld etwas Zeit investiert, Ansprechpartner recherchiert und diese kurz und sehr freundlich angeschrieben und mein Interesse gezeigt. Natürlich war die Freude riesengroß, dass einige Akkreditierungen geklappt haben. Manchmal war es aber auch eine Warteliste, eine Absage oder es kam keine Antwort. Fühlt euch nicht gekränkt oder seid beleidigt, ihr habt es immerhin versucht und vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal. In der Regel wurde mir sehr sympatisch zurück geschrieben und auch wenn Absagen kamen, habe ich mich trotzdem nett bedankt.

Das Akkreditieren für Messen

Bei den Messen während der Fashion Week läuft das Ganze etwas unpersönlicher bzw. anders. Auf den jeweiligen Webseiten finden sich aber schnell die Anmeldeformulare. TIPP: Hier gibt es bei fast jeder Messe mittlerweile auch die Kategorie “Blog”, welche sich manchmal unter Presse verbirgt. Die Anmeldungen liefen bei mir sehr problemlos ab und binnen einiger Tage gab es die Bestätigung meist schon inklusive der E-Ticket. Es kann natürlich auch hier immer passieren, dass eine Anmeldung abgelehnt wird oder spezielle Dokumente gefordert werden. Auch dann sollte man nicht enttäuscht sein, wenn es nicht klappt. Immerhin sind diese Messen Fachbesucher-Messen, bei denen sich Einkäufer aus der Branche die neuesten Kollektionen anschauen können und z.T. auch direkt für Ihr Geschäft/Unternehmen Bestellungen ordern.

Plant nicht zu viele Termine

Drei Tage gehen manchmal schneller vorüber, als man denkt. Zudem ist Berlin eine große Stadt und die unterschiedlichen Location liegen zum Teil recht weit auseinander. TIPP: Plant gut, was ihr besuchen möchtet, schaut euch auf GooleMaps vielleicht schon einmal die Verbindungen an und packt euch die Tage nicht zu voll. Mehr als 2-3 Events/Messen sind schwer zu schaffen. Habt ihr euch wie ich proaktiv irgendwo angemeldet, solltet ihr auf jeden Fall auch dort auftauchen. Ein No-Show auf einer Gästeliste ist bei keinem Veranstalter gerne gesehen, der Zeit, viel Mühe und Herzblut in seine Veranstaltung steckt.

Noch viel vor auf der Fashion Week Berlin

Nachdem der erste Tag recht entspannt war und einen gemütlichen Abschluss gefunden hat, verrate ich euch in den kommenden Tagen was ich noch so erlebt habe. Am zweiten Tag hatte ich tatsächlich die Möglichkeit meine erste Fashion Show von Leonie Mergen zu besuchen und einige Side-Events standen auch auf dem Plan.

xoxo
mupshimallow

 

Mein Fashion Week Berlin Diary:
Fashion Week Berlin Tag#1 – Vorbereitungen und Einladungen
Fashion Week Berlin Tag#2 – Meine erste Show, HashMAG & Beauty-Treatments
Fashion Week Berlin Tag#3 – folgt

You may also like

10 comments

    1. Hallo Tanja, obwohl ich schon immer in Berlin wohne war ich dieses Jahr auch zum aller erstem Mal da. Versuch es doch einfach einmal dich z.B. für die kommende Panorama o.ä. anzumelden, vielleicht im Sommer? Auch wenn man nicht so viele Termine hat, lohnt es sich gerade im Sommer zusammen mit einer Sightseeing Tour durch Berlin. Liebe Grüße

    1. Liebe Melli, ich muss sagen mir gefällt der Serien-Charakter tatsächlich auch sehr gut. Hat sich bei dem Thema tatsächlich sehr gut angeboten und werde ich jetzt öfters mal versuchen. Natürlich nur dort wo es passt. Danke für die immer lieb uns konstruktiv gemeinten Tipps! *xoxo*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.