30 Fakten über mich

30 Fakten über mich, 30 facts about me

Ich dachte mir, heute erzähle ich euch einmal ein bisschen etwas zu mir. 30 Fakten über mich, von denen ihr einige vielleicht aber andere sicherlich noch nicht wusstet.Schreibt mir gerne in den Kommentaren, ob ihr euch in einigen Dingen selber wieder erkennt oder welcher Fakt euch zum Beispiel am meisten überrascht hat.

30 Fakten über mich

  1. Ich habe früher von Kosmetika und Pflegeprodukten gerne die Labels auf den Tuben und Döschen abgelöst. Blanko fand ich sie nämlich viel hübscher.
  2. Seit dem ich blogge habe ich es mir abgewöhnt.
  3. Ich kaufe immer nur eine bestimmte Sorte Wattepads und zwar die Maxi-Pads Supersoft von ebelin.
  4. Ich lebe, ohne Unterbrechung, seit 35 Jahren in Berlin.
  5. Mein Verhältnis zur Stadt ist allerdings eine Hass-Liebe.
  6. Geboren bin ich jedoch Thüringen, habe dort aber nur die ersten 14 Tage meines Lebens verbracht.
  7. Ich bezeichne mich trotzdem als Ur-Berliner-Göre.
  8. Mein linker und mein rechter Fuß sind exakt gleich groß. Das ist unnormal. Ein halber Zentimeter Größenunterschied zwischen beiden Füßen ist eher die Regel.
  9. Ich liebe Excel und benutze es für alle Lebensbereiche, im Job als auch privat.
  10. Meine größte Excel-Tabelle war über 30 A4 Seiten lang und hat ausgedruckt den ganzen Tisch im Konferenzraum der Firma für Tage belegt.
  11. Ich wohne in einer Dachgeschosswohnung ohne Fahrstuhl.
  12. Bis nach oben zu mir in die Wohnung sind es 117 Stufen.
  13. Ich habe seit 5 Jahren kein Wasser mehr gekauft, ich trinke zuhause nur noch Leitungswasser.
  14. Wenn Besuch zu einer Party kommt, lasse ich ihn immer die Getränke mitbringen, damit ich mich nicht abschleppen muss.
  15. Mein Auto hat einen Namen. Es heißt “Schnurzel” bzw. mittlerweile “Schnurzel III”.
  16. Es ist mein dritter Opel, da bin ich sehr markentreu.
  17. Ich fahre sehr gerne mit dem Auto in der Stadt, zackig und schnell und fluche dabei ununterbrochen über die Anderen.
  18. Öffentlichen Verkehrsmittel mag ich nicht, da ich meistens länger brauche und man in Berlin Glück haben muss, dass sie überhaupt fahren.
  19. Ich mag wandern nicht, weil ich als Kind gefühlt auf jeden Berg in der Schweiz und Österreich hoch musste.
  20. Drei Jahre lang habe ich Ski- und Snowboardfahren versucht zu lernen. Vergebens.
  21. Ich liebe das Meer und muss mindestens einmal im Jahr dort sein.
  22. Ich besitze sogar seit 2000 einen internationalen VDWS Windsurfschein den ich seit dem in meinem Portemonnaie mit mir herum trage.
  23. Als ich 15 Jahre alt war, hat mir meine Mama in Foodhall des Traditionskaufhaus Harrods in London mein aller erstes kleines Sushi gekauft.
  24. Seit dem liebe ich Sushi und könnt es jeden Tag essen.
  25. Ich habe Angst beim Fliegen. Flüge innerhalb Europas gehen gerade noch so.
  26. Dabei möchte ich aber unbedingt einmal nach New York, Tokio und Australien.
  27. Ich bin ein kleiner Technik-Nerd, an elektronischen Geräten fehlt es uns nicht zuhause.
  28. Ich kaufe Technik nie gebraucht und kann mich selten von alten Dingen trennen.
  29. Ich bin ohne Telefon aufgewachsen, ja richtig TELEFON nicht Handy. In den neuen Bundesländern war es vor 1989 nicht üblich, dass jeder Haushalt einen Festnetzanschluss hatte.
  30. Ich war meine komplette Schullaufbahn immer Klassen- und später auch Schulsprecherin.

xoxo
mupshimallow

PS: Einen weiteren habe ich noch für euch als kleine Zugabe zu den 30 Fakten über mich. 31. Ich habe keine Ahnung mehr wie ich auf meinen Blog-Namen gekommen bin und was er bedeutet. Ausgesprochen wird er aber mup-schi-mallo.

You may also like

6 comments

  1. Wir haben einige Gemeinsamkeiten: Flugangst, Autonamen, Ostmädchen. 🙂 Deine Liebe zu Excel kann ich aber nur bedingt nachempfinden, bei mir landet alles in Google Drive Sheets, Tabellen und Ordnern.
    Viele Grüße,
    Tini

    1. Hey Tini, ja Google Tabellen nutze ich auch recht viel mittlerweile, aber manchmal fehlen mir dort einfach bestimmte Excel-Funktionen. Gegen die Flugangst versuche ich gerade zwei Bücher zu lesen: „Warum sie oben bleiben!“ und „Endlich frei von Flugangst“ außerdem ist mein bester Freund seit 15 Jahren Flugbegleiter. Er war gestern hier und hat zum hundertsten Mal auf mich eingeredet. Ich komm da schon irgendwie hin zum Big Apple…
      Liebste Grüße!

  2. Excel-Listen liebe ich auch und verwende sie für verschiedenste Dinge privat und auf Arbeit. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal eine Wasserflasche für Zuhause gekauft habe, ich trinke schon seit gefühlten Ewigkeiten Wasser aus der Leitung. Schmeckt gut, kostet weniger und ich muss keine Flaschen schleppen. Sushi habe ich eine Zeit lang mehrmals die Woche gegessen, bis ich es irgendwann über hatte. Heute esse ich Sushi nur noch, wenn es allerbeste Qualität hat. Fliegen tue ich auch nicht gerne. Ich habe keine Angst vorm Absturz, sondern vor der Enge und dass ich da nicht einfach raus aus dem Flugzeug kann und keine frische Luft habe. Jedenfalls sehr interessante Fakten! 🙂

    Liebste Grüße
    Stephie

  3. Irgendwie schreibe ich diesen Kommentar nun schon zum 3. Mal?! Auf jeden Fall waren für mich auch noch ein paar neue Sachen dabei. Und ich kann mich auch nicht von Technikgeräten trennen. Nicht mal, wenn es Freunde sind ;). Meine „Flugangst“ deckt sich übrigens mit der von Stephie. Es geht nicht ums Abstürzen, sondern den Kontrollverlust.
    Liebste Grüße an dich

    1. Ja wirklich schlimm ist es, wenn man dann die alte Technik einfach in den Keller stellt. Ich hatte bis vor einem Jahr sogar noch so einen ultra alten Mac Tower, die die so sehr schwer mit Stahlgehäuse sind. Ich hab es einfach nicht übers Herz gebracht ihn auf den Sperrmüll zu bringen, schließlich hat der 2006 ja mal sooooo viel gekostet *Hand-vor-Kopf“. xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.