3 Städtereisen – Teil 2: Tipps für Paris

Städtereisen Tipps Paris, Lafayette, Dachterrasse, Terrasse, Eiffelturm

Die zweite Städtereise nach Paris war nicht ganz so spontan, wie mein verlängertes Wochenende in Amsterdam. Paris ist eine so wunderschöne Stadt und auch wenn der Spruch schon ausgeleiert sein mag, immer wieder eine gute Idee. Leider war es nur ein kurzes Wochenende, aber auch ein solches reicht, um einen Eindruck der Stadt zu bekommen.

Ein Kurztrip nach Paris

Städtereisen Tipps Paris – Unterkunft:
AirBnB

Dieses Wochenende hatten wir nur eine Übernachtung und waren dafür in einem Low-Budget Hotel an Pariser Stadtrand. Als ich jedoch vor 3 Jahren mit meinem Freund für ganze 9 Tage in der Stadt war, hatten wir uns eine schnuckelige kleine AirBnB Wohnung gemietet. Sehr gut angebunden und mit der U-Bahn innerhalb von 20 Minuten im Stadtzentrum. Angebote gibt es wirklich viele, aber das kleine Appartement von Julie kann ich wirklich sehr empfehlen. Es ist nicht groß, aber für den Preis hat man Schlafzimmer, Küche, Bad und einen kleinen Balkon mit Blick in den Garten, auf dem man jeden Morgen wunderbar die frischen Baguettes aus der Boulangerie um die Ecke frühstücken kann.

Städtereisen Tipps Paris, AirBnB, Julie, Frühstück, Balkon

Städtereisen Tipps Paris – Sehenswürdigkeiten:
Einen Überblick verschaffen

Ist man nur kurz in einer Stadt, hilft es viel sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen. In Paris sind die meisten Sehenswürdigkeiten nicht sehr fußläufig zueinander. Da wir mit einer Reisegruppe unterwegs waren, hatten wir jedoch am Samstagmorgen eine dreistündige Stadtrundfahrt mit vielen Foto-Stops. Natürlich sind wir dann noch einmal auf eigene Faust los. Sicherlich jeder möchte einmal am Fuße des Eiffelturms stehen, so auch wir. Wer jedoch einen Blick auf die Stadt inklusive Eiffelturm haben möchte, sollte in die 56. Etage des Tour Montparnasse hochfahren. Denn wenn man auf dem Eiffelturm oben ist, kann man ihn nicht sehen, richtig?

Städtereisen Tipps Paris, Eiffelturm, Tour Montparnasse

Städtereisen Tipps Paris – Lieblingsplatz:
Sacre Coeur

Mein aller liebster Lieblingsplatz in der ganzen Stadt ist die Treppe vor der Basilika Sacre Coeur auf dem Montmartre. Hier muss ich einfach hin und eine ganze Weile nur dasitzen, auf die Stadt schauen und der Livemusik lauschen. Fast immer haben Straßenmusiker dort ein Miko aufgestellt um zu musizieren. Dort zu sitzen, lässt alle Probleme ganz ganz klein werden und macht den Kopf für ein paar Minuten völlig frei. Am besten besorgt ihr euch vorher ein paar kleinen Snacks aus einer Pâtisserie im oberen Viertel. Geht zum Beispiel zu Christophe Roussel oder in die Biscuiterie de Montmartre. Super lecker natürlich für Paris: Macarons, Tarte au citron oder Tarte de framboesas.

Städtereisen Tipps Paris, Basilika Sacre Coeur, Montmartre

Städtereisen Tipps Paris – Essen:
La Refuge des Fondus

Nach einem Bummel durch die kleinen Gässchen oben auf dem Montmartre ist für mich, egal mit wem ich dort bin, ein Pflichtbesuch im La Refuge des Fondus angesagt. Ein winzig kleines Restaurant, in dem es nur zwei Gerichte zur Auswahl gibt: Käse-Fondue oder Fleisch-Fondue. Ich habe schon beides probiert, aber das Käse-Fondue ist einfach himmlisch! Unterschätzt es nicht, zu zweit wird man mehr als satt von einem Fondue.

Städtereisen Tipps Paris, Fondue, Käse-Fondue, La Refuge des Fondus

Als Vorspeise bekommt man ein paar Kleinigkeiten und Brot zum Fondue kann man beliebig oft nachbestellen. Ein witziges Gimmick ist der Wein, den man zum Menü dazu bekommt. Zur Auswahl hat man Rot-oder Weißwein, welche in gläsernen Babyflaschen serviert wird. Am besten ihr seid schon zur Öffnung um 19:00 Uhr da, sonst heißt es lange warten, denn es ist immer rappelvoll dort und die Tische stehen so dicht aneinander, dass derjenige der an der Wand sitzt über die Tische steigen muss, um Platz zu nehmen. Ich liebe dieses Restaurant, nicht nur wegen dem guten Essen, sondern weil man auch immer sehr nett ins Gespräch mit seinen Tischnachbarn kommt.

Städtereisen Tipps Paris – Shoppen:
Rue de Rivoli, Les Halles, Lafayette und Sephora

Wer in Paris shoppen möchte, ist sicherlich erst einmal erschlagen. Wer nur begrenz Zeit hat, dem empfehle ich vom Louvre aus die Rue de Rivoli entlang zu schlendern und am Ende noch einen Abstecher im Forum des Halles zu machen. Natürlich konnte ich nicht am Sephora vorbeigehen, es gab ja noch ein bisschen was auf meiner Wunschliste. Mitgekommen aus Paris sind zwei Dinge, auf die ich schon lange 1, 2, 3 Augen geworfen hatte. Das erste was ins Körbchen wanderte: das Sweetheart Perfect Flush Blush Sparkling Bellini von Too Faced. Normalerweise benutze ich das NARS Blush Orgasm, aber irgendwie wollte ich mal ein Blush, welches etwas mehr peachy ist. Sparkling Bellini ist perfekt dafür. Durch die 3 verschiedenen Farben kann man selber entscheiden, ob man mehr Pink oder Orange nehmen möchte oder alle 3 zusammen. Love it!

Städtereisen Tipps Paris, NARS, Concealer, Blush, Sweetheart Perfect Flush Blush Sparkling Bellini, Too Faced

Das zweite Produkt was in Paris mit durfte, ist der NARS Radiant Creamy Concealer in der Farbe Light2 Vanilla. So viele haben schon davon geschwärmt und ich muss sagen, ich kann mich nur anschließen. Die Deckkraft ist super und ich habe auch nach langer Zeit keine trockenen Stellen unter den Augen.

Städtereisen Tipps Paris, concealer, vergleich, NARS, Charlotte Tilbury

Kleine Side-Story: auch hier habe ich mich wieder im Store für die richtige Farbauswahl beraten lassen. In Amsterdam habe ich ja schon den Charlotte Tilbury Mini Miracle Eye Wand Dynamic Duo Lift & Light Reflector Concealer gekauft. Swatches von beiden zeigen, dass unabhängig voneinander beide Beraterinnen mir fast exakt den selben Ton ausgesucht haben. Schein so, als hätte ich endlich meine Farbe gefunden. Denn witziger Weise habe ich mal all meine anderen Concealer nebeneinander getan und auweia lag ich wohl falsch, wenn es darum ging mir selber den Farbton auszuwählen.

Städtereisen Tipps Paris – Extra Tipp:
Über den Dächern von Paris

Als Beauty und Fashion Victim sollte man unbedingt auch dem berühmten Kaufhaus Galeries Lafayette auf dem Boulevard Haussmann einen Besuch abstatten. Wer hier nichts kaufen will kann aber im Innern die tolle Jugendstilarchitektur bewundern oder den traumhaften Ausblick von der Dachterrasse genießen. Denn was viele vielleicht nicht wissen, im ganz oberen Stockwerk über der Kuppel befindet sich das Kaufhaus-Bistro. Hier kann man auf der riesigen Dachterrasse in Ruhe Kaffee trinken, einen Snack essen und über ganz Paris blicken. Mein Titelbild zum Blogpost ist übrigens dort oben entstanden. Das Beste, dort oben hinauf zu fahren, kostet keinen Cent. Seid allerdings nicht zu spät dort, denn das Bistro und somit die Terrasse schließen gegen 19:00 Uhr.

Ihr Lieben, dies war mein zweiter Teil „Städtereisen Tipps Paris“. Da ich schon öfters dort war, gibt es natürlich noch eine ganze Menge anderer Dinge von der Stadt der Liebe zu berichten. Wenn ihr also irgendetwas anderes empfohlen haben möchtet, schreibt mir gerne in den Kommentaren. Natürlich bin ich auch immer sehr auf eure persönlichen Tipps gespannt!

xoxo
mupshimallow

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.